Über uns

Es begann im Frühjahr 2007 während einer Konferenz, die den Titel hatte “Körperpotenziale in der Traumatherapie”. Oben auf dem Podium saßen neben Ärzten und Psychotherapeuten auch Vertreter von Konzentrativer Bewegungstherapie und Tai-Chi. Als das Gespräch mit dem Publikum eröffnet wurde, meldete sich Regina Weiser und sagte “Hier fehlt Yoga!”. In der anschließenden Pause kam Angela Dunemann auf sie zu und sagte: “Genau! Du hast mir aus der Seele gesprochen.” Es war ein sonniger Tag, sie setzten sich auf die Wiese und begannen Fäden zu spinnen. Zuerst dachten sie an einen Zeitschriftenartikel, aber das, was sie zu Papier brachten, wurde immer mehr. Es wurde ein Buch: Yoga in der Traumatherapie.

Angela hatte in Wetzlar gelegentlich schon mal einen Nachmittag mit dem Thema “Yoga und Trauma” angeboten. Es sprach sich langsam herum, so wagten die Beiden ihr erstes gemeinsames Wochenendseminar, zu dem auch Dietmar Mitzinger und Joachim Pfahl nach Wetzlar kamen. Da saßen sie zu viert in der wunderschönen Küche im Mandala und schmiedeten Pläne. Der Zeitgeist war mit ihnen. Für das erste Seminar, das sie zu viert in Köln leiteten, hatten sich ca 25 Teilnehmer angemeldet. Dietmar ging wieder seinen eigenen Weg. Erst zu viert und dann zu dritt wurde an diesem Tag der Grundstein gelegt für die “TSYingradual® GbR”.