Veranstaltungshinweis zur Corona Situation

Gesellschafterin und Dozentin Regina Weiser

tsy-ingradual-Regina-Weiser

​Dipl.-Psych’in und analyt. Psychotherapeutin, Yogalehrerin (MYI), Trauma-Yogatherapeutin (TSY), 25 Jahre kassenärztlich im Ruhrgebiet niedergelassen, seit Verrentung Privatpraxis in Freiburg, Autorin dreier Bücher, Seminare zur Integration von Yoga in den psychotherapeutischen Prozess, Mitglied im Therapeutennetzwerk SEN (spirituelle Krisen) und Mitarbeit in der Clearingstelle für die Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch, in letzter Zeit verstärkt in der Flüchtlingshilfe aktiv. 

1965 – 1968 Ausbildung zur Grundschul-Lehrerin, Universität Frankfurt/ M.
Seit 1965 Klosteraufenthalte und Exerzitien zur Aufarbeitung eigener traumatischer Erfahrungen in der Nachkriegszeit
1968 – 1971 Grundschullehrerin (1. und 2. Klasse), 1. und 2. Staatsprüfung
1971 – 1976 Studium der Psychologie an den Universitäten Heidelberg und Düsseldorf, Abschluss als Dipl. Psychologin
1972/ 1973 Praktikum und Mitarbeit in einem Drogentherapie-Projekt
1976/ 1977 Anstellung in einer Erziehungsberatungsstelle, aktive Beteiligung am Aufbau der kinderpsychiatrischen Abteilung am Krankenhaus Herdecke/Ruhr
1977 – 1980 Mitarbeit in der Kinderpsychiatrie im anthroposophischen Krankenhaus Herdecke, Aufbau einer kooperierenden Erziehungsberatungs- stelle in einem sozialen Brennpunkt in Dortmund
1980 Eheschließung und Geburt einer Tochter
1980 – 1986 Während der Elternzeit: Ausbildung in analytischer Psychologie zur Dipl. Psych. (DGIP)
1986 – 2011 Kassenärztliche Niederlassung bei der KV Westfalen-Lippe, erst Praxis in Gladbeck, dann Bochum
Sommer 1996 bis Frühjahr 1997 Neun Monate Indien-Aufenthalt, Hospitationen in Yogatherapie-Zentren, u.a. Kaivalyadhama-Institut/Lonavla
1997 – 2001 Ausbildung zur Yogalehrerin am Mahindra-Institut in Birstein, Abschlussarbeit zur Yoga-Übungsleiterin: „Affirmationen und Sanskalpa“ Abschlussarbeit zur Yogalehrerin: „Die Chakren als innerer Entwicklungsweg“
Seit 1997 Mitglied im Therapeuten-Netzwerk S.E.N. (spiritual emergence network bzw. spirituelles Entwicklungs -Netzwerk), Kollegiale Schulungen zur Begleitung spiritueller Krisen
2000 – 2004 Ausbildung zur Traumatherapeutin bei Prof. Dr. Luise Reddemann mit Abschluss Traumatherapeutin (PITT),
2005 – 2010 Regelmäßiger Besuch der Lindauer Psychotherapiewochen und der DeGPT, dort auch als Dozentin für Vorträge und Seminare zum Thema „posttraumatisches Wachstum“ gefragt.
Regelmäßiger Besuch der Fortbildungswochen der DG-E e.V. Angebot von Yogakursen, Qualifikationsnachweis „Anerkannte Ausbilderin von Yogalehrer/innen und Yogatherapeuten/innen
2011 Umzug nach Freiburg, Abgabe der Kassenzulassung (Pensionierung) und Aufbau einer Privatpraxis in Freiburg, Schwerpunkt: Verbindung von Psycho-Traumatherapie und Yoga
2013 – 2020 Mitaufbau der Ausbildungen zum „traumasensiblen Yoga (TSY)“ ,
Seminarleiterin und Dozentin in Deutschland, Österreich und Schweiz
Seit 2016/17: Mitarbeit in der Clearingstelle des Fonds sexueller Missbrauch des Bundesministeriums BAFZA in Berlin, Vorträge zum Thema sexueller Missbrauch in Österreich und Deutschland
2018 – 2019 – 2020 Yoga-Kurs-Angebote für Flüchtlinge in sozialen Netzwerken

Veröffentlichungen

2007:„Achtsamkeit und spirituelle Körperübungen“ in Psychologie des Bewusstseins,
Band 6, Lit-Verlag Hamburg 2007
„Geh-Danken …. Gedanken und Meditationen beim Laufen-lernen nach einer Hüftendoprothese“ in Phönix, 12. Ausgabe – August 2007
Was tiefe Wunden heilt“, erschienen in der Zeitschrift „INFO 3“, Ausgabe April 2013, für diesen Artikel wurde die Autorin mit dem Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Transpersonale Psychologie ausgezeichnet.
2009: „Spirituelle Wegsuche und Psychotherapie – Grenzerlebnisse und ihre Gefahren“. In: Zeitschrift Info 3, März 2009
2019: Traumasensibles Yoga: Die Kunst, im Einklang mit sich selbst und der Welt alt zu werden. In Heft 6/2019 Deutsches Yoga Forum

Bücher

2010: Weiser, R. Dunemann, A.: Yoga in der Traumatherapie. Stuttgart: Klett-Cotta Verlag
2012: Weiser, R.: Mit Yoga Lebensängste bewältigen. Ostfildern: Patmos Verlag
2017: Dunemann, A., Weiser, R., Pfahl, J.: Traumasensibles Yoga. Stuttgart: Klett-Cotta

Mitgliedschaften

BDY: Bundesverband der  Yogalehrenden in Deutschland
DeGYT: Deutsche Gesellschaft für Yogatherapie
DeGPT Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie
S.E.N. – Spirituelles Entwicklungs-Netzwerk
NAW – Netzwerk achtsame Wirtschaft
DNA – Die Neuen Alten
Y.i.S. (Yoga im sozialen Raum) Seit 2020 Gründung und Mitaufbau eines Netzwerks in Freiburg