Traumasensibles Yoga im Umfeld mit Menschen älterer Generation – Ergänzungsseminar

Die Generation, die heute das Durchschnittsalter erreicht hat, ist oft mit Gewalt und schwarzer Pädagogik erzogen worden. Diese Erziehungsmethoden, die in der Nazizeit verbreitet waren, haben das Seelenleben der Kinder vernachlässigt und ihnen keine Entspannung gegönnt. Viele Hirnforscher haben einen Zusammenhang zwischen frühen Traumata und Demenz festgestellt. Deshalb ist es wichtig, dass ältere Menschen sich auf Entspannungsübungen gut vorbereiten. Wenn die Körperkräfte und die Abwehrmechanismen nachlassen, können Meditation und Entspannung auch unverarbeitete Themen wie transgenerationale Traumata oder sexueller Missbrauch an die Oberfläche bringen.

Diese Themen brauchen eine kollektive Aufarbeitung in einer wertschätzenden Gruppe, die sich im Kreis anordnet und respektvoll empathisch miteinander umgeht. Das Herz-Chakra spielt dabei eine zentrale Rolle, denn solange das Herz schwingt, lebt der Mensch. Wenn die Welt für ihn verstummt, ist er innerlich bereits gestorben. Die Ayurveda-Therapeutin Dr. Gupta sagt, dass wir im Alter durch das Vata-Dosha feiner und subtiler werden und uns so den großen Themen nähern können. Das bedeutet auch, dass die höheren Stufen des achtgliedrigen Entwicklungswegs nach Patanjali wichtiger werden. Der alternde Mensch kann Abstand und Überblick gewinnen und sich von seinen eigenen Gedanken lösen.

http://www.achtsam-alt-werden.de/

Start – LymphYoga Freiburg (lymphyoga-freiburg.de)

Dieses Aufbauseminar gibt einen Überblick über verschiedene Übungen und Angebote, die das körperliche und seelische Wohlbefinden von älteren Menschen fördern können. Dabei wird auf die **Top-Down Wirkung** eingegangen, die besagt, dass die gedankliche Einstellung einen Einfluss auf den Körper hat. Umgekehrt kann auch die körperliche Bewegung die Psyche positiv beeinflussen, was als **Bottom-Up Wirkung** bezeichnet wird. Der exemplarische Aufbau eines Yoga-Angebots in einer Senioren-Residenz sieht vor, dass die Gleichzeitigkeit von Bewegung (Asana), tiefem achtsamen Atem und gedanklicher Ausrichtung genutzt wird. Es betont, dass die Ganzwerdung von Körper, Seele und Geist zu einem gelasseneren Umgang mit der Vergänglichkeit und dem Tod führen kann.

Es richtet sich an Fachleute aus verschiedenen Bereichen, die mit älteren Menschen arbeiten oder sich für deren Gesundheit interessieren. Er bietet sowohl für kognitiv verbal arbeitende Psychologen als auch für körperorientiert HeilerInnen ergänzende Anregungen.

Voraussetzung

Besuch des Grundlagenseminars G1. Dieses kann als Präsenz-, Livestream oder Onlinekurs gebucht werden.

Zertifizierung/Akkreditierung durch PTK Bayern und Baden-Württemberg

Wenn Sie die Grundlagenseminar in Würzburg (Zertifiziert durch PTK Bayern) besuchen, erhalten Sie insgesamt 51 Fortbildungspunkte (je Grundlagenseminar 17 Fortbildungspunkte).

Für das Aufbauseminar – TSY im Umfeld mit Menschen älterer Generation – erhalten Sie weitere 20 Fortbildungspunkte (Akkreditierung durch PTK Baden-Württemberg).

Alle Termine & Anmeldung

 

ModulTerminOrt  
ErgM Ältere Gen01.03.-03.03.2024
Dozent: Regina Weiser & Dr. Anika Meckenheimer
FR 18:00-21:15 Uhr
SA 09:30-15:45 Uhr
SO 09:30-12:45 Uhr

Akkreditiert durch Psychotherapeutenkammer Baden-Württemberg mit 20 Fortbildungspunkten

jetzt anmelden

FreiburgTAO Zentrum
Sundgauallee 39
79114 Freiburg
jetzt anmelden